Behandlungsphasen

 

Grundsätzlich besteht jede kieferorthopädische Behandlung aus 2 Phasen:

1. die Phase des aktiven Zähneverschiebens sowie der Förderung des Kieferwachstums bei Jugendlichen und

2. die Phase der Stabilisierung (Retention).

In der aktiven Behandlungszeit, die je nach Fall ca. 3 Jahre dauert, werden die Zähne und der Kiefer in vielen kleinen Schritten in die richtige Position gebracht. Dazu sind alle 4 bis 8 Wochen Kontrolluntersuchungen erforderlich. Für den Behandlungserfolg ist die Mitarbeit des Patienten besonders wichtig. Die anschließende Phase der Retention dient der Stabilisierung der erreichten Zahn- und Kieferstellung.